Wärmebehandlung (Traitement thermique)

Durch Wärmebehandlungen wird die Materialstruktur so verändert, dass die gewünschten Härteeigenschaften erreicht werden. FELLER SA lässt die Wärmebehandlungen von spezialisierten Partnern vornehmen.
In den meisten Fällen ist das Härten aus verschiedenen Gründen erforderlich:

  • Verminderung der mechanischenAbnutzung
  • Erhöhung der Lebensdauer

  • Keine Verformungsprobleme bei derMontage

  • Funktionsgarantie (zum Beispiel beiden Prüfspitzen)

Die strukturelle Härtung des Stahls erfolgt durch Erhitzung der Teile auf 800 bis 1000°C und einer anschliessenden schnellen Abkühlung. Durch diese Behandlung wird der Stahl härter, gleichzeitig aber auch spröder und damit zerbrechlicher. Um einen guten Kompromiss zu erreichen, werden die Teile ein zweites Mal auf eine von der gewünschten Härte abhängige Temperatur erhitzt. Diese Entspannung wird „Anlassen“ genannt.